"Mehr von dem, was wir Leben nennen!"

Freitag, 18. November 2022
Mövenpick Hotel, Egerkingen

Begeisterung, Motivation und Inspiration für mehr Erfolg, Spass und Lebensfreude:

Von diesen sechs spannenden Referenten und Gastgeber Wendelin Niederberger holst du dir wertvolle Ideen und umsetzbare Tipps

Prof. Dr. Sabina
Misoch

Ivo Muri

Claudia Wanger
Nils Müller

Wendelin Niederberger

Dr. Roberta Rio

Michel Jordi

Hast du auch das Gefühl, dass die Menschheit vor der grössten Transformation ihrer Geschichte steht? Was heisst hier «steht bevor»? Wir sind bereits mittendrin und sitzen erst noch in der ersten Reihe. Diese Phasen sind geprägt von Neuorientierung. Unsere bisherigen Werte sind in Frage gestellt. Es gilt los zu lassen und lieb gewonnenen Gewohnheiten zu entsorgen. So schaffst du Platz für eine neue Lebens-Qualität in der mehr Sinnhaftigkeit, mehr Zeitkompetenz und vor allen Dingen mehr von dem vorhanden ist, was wir Leben nennen.

21. Treffpunkt Erfolg

Input-Tagung für ein erfolgreiches Leben und Arbeiten im 21. Jahrhundert

Das Tagungsprogramm

08.00 Uhr

Eintreffen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer
Begrüssungskaffee im Foyer, Mövenpick Hotel Egerkingen

08.45 Uhr

Willkommensgruss durch Wendelin Niederberger

09.00 Uhr

Prof. Dr. Sabine Misoch , Leiterin des Instituts für Altersforschung IAF, Rapperswil/CH
Jeder will alt werden, aber niemand will alt sein. Die kleine japanische Insel Okinawa ist die Blaue Zone mit der weltweit höchsten Lebenserwartung. Woran liegt das und was können wir vom Lebensstil dieser Menschen für unser eigenes Leben lernen?

09.45 Uhr

Wendelin Niederberger, Visionäre Erfolgs-Akademie, Wilen/CH
Zeitenwende, Paradigma-Wechsel oder Transformation sind die Schlagwörter, welche die aktuelle Epoche der Menschheits-Geschichte umschreiben. Aber ist diese «Zeit» wirklich schlecht oder not-wendig, um eine positive Entwicklung zu ermöglichen?

10.30 Uhr

Kaffeepause mit leckerem Fingerfood

11.00 Uhr

Claudia Wanger und Nils Müller, Bauernhof und Beiz zur Chalte Hose, Forch, Zürich/CH
«Ehrfurcht vor dem Leben!» Gilt das auch für Tiere? «Wir lieben unsere Tiere, deshalb töten wir sie selber – stressfrei unter Artgenossen auf der Weide, wo sie schon zur Welt bekommen sind.» Mit der Genehmigung der Weide- und Hoftötung schreibt das Bauernpaar Tierschutz-Geschichte.

12.00 Uhr

Mittagessen im Mövenpick Hotel, Egerkingen

13.30 Uhr

Dr. Roberta Rio, Gastprofessorin Universität Bologna, Autorin des Buches «Der Topophilia Effekt», Velden/AT
Die Zeit existiert nur, weil es Raum gibt. Wie prägen uns die Räume, in denen wir wohnen, arbeiten oder Urlaub machen, unser Leben? Die Wissenschaftlerin präsentiert dir die Studien, welche belegen, dass manches, was wir für Schicksal halten, von den Orten beeinflusst ist, in denen wir uns aufhalten.

14.30 Uhr

Ivo Muri, Zeitforscher und Gründer des Forschungsinstituts «Nomos der Zeit», Sursee
Vielen Menschen ist intuitiv klar, Zeit ist Geld. Wir verwechseln die Zeit mit der Uhr. Der Gründer des Zeitforschungsinstitutes „Nomos der Zeit“ zeigt die Treibermechanik auf, die hinter dem Phänomen «Zeit ist Geld» steckt und uns keine Ruhe lässt und permanent drängt, noch mehr zu tun, – auch wenn du längst müde bist.

15.30 Uhr

Kaffeepause mit exklusiven Naschereien

16.00 Uhr

Michel Jordi, Gründer der «Swiss Ethno Watch», Initiant von «Ignite That Spark»,  Autor und Mentor, Genf/CH
Keiner kennt Zeit, oder zumindest Uhren besser als der kreative Kopf hinter den berühmten «Edelweiss- und Kuh-Uhren». Heute inspiriert er Menschen, ihre Zeit mit mehr Sinn zu füllen und ermutigt sie bei der Verwirklichung ihrer Vision. 

17.00 Uhr

Apéro offeriert vom Veranstalter und Verarbeitung der Eindrücke

18.30 Uhr

Gemütlicher Ausklang unter Freunden zum Abschluss eines inspirierenden Tages mit vielen neuen Eindrücken und Erlebnissen mit anschliessendem fakultativen Nachtessen.

Ein Tag voller Motivation und Inspiration

Teilnehmer bestätigen es mit Begeisterung

"Auch für mich ein unglaublich inspirierender Tag mit hochinteressanten Menschen und spannenden Geschichten.
Vielen Dank für diese grossartige Veranstaltung.“

Peter Arthur Straubinger, Filmemacher "Am Anfang war das Licht"

Unglaublich welch grosses Kino ihr und wieder geboten habt am Freitag. Für mich war es ein genialer Tag mit top und so berührenden Referenten welche mich direkt im Herzen berührt haben. Auch die Idee von Rita mit der Spende für die Kinder in Nepal war einfach super. Hier weiss man wo das Geld hinkommt :). Danke das ich dank euch wieder mit so vielen Ideen und Tipps nachhause fahren konnte.

Ndja Perl, Therapiepraxis, Pontresina

Der Treffpunkt Erfolg war wieder einmal mehr ein totaler Wahnsinn - Einfach inspirierend! Die Referenten geben einem soviel Zuversicht und Kraft auch seinen eigenen Weg gehen zu können. Die Energie war dieses mal wirklich einmalig - richtig im Flow;=). Mein Herz erfüllt sich mit großer Dankbarkeit für deine und Ritas Arbeit.

Mathias Strebel, Unternehmer, Cham

Es war ein mega Tag, ich habe so viel und herzlich gelacht. Ein mega Treffpunkt Erfolg, für mich einer der Besten.
Ich kam voller Inspiration und innerer Freude nach Hause. Danke für diesen Anlass Wendelin. 🙂

Andrea Wobmann, Goldener Moment, Horw

Wieder hast du es fertig gebracht, mit wunderbaren ReferentInnen ein phantastisches und lehrreiches Programm zu gestalten!
Ich danke dir und Rita aus tiefstem Herzen, dass ihr es möglich gemacht

Stephan Meyer, Human Harmonie, Wohlen

Die Referenten

9.00 Uhr, Prof. Dr. Sabine Misoch
Leiterin des Instituts für Altersforschung IAF, Rapperswil/CH

Jeder will alt werden, aber niemand will alt sein. Die kleine japanische Insel Okinawa ist die Blaue Zone mit der weltweit höchsten Lebenserwartung. Woran liegt das und was können wir vom Lebensstil dieser Menschen für unser eigenes Leben lernen?

Die «Baby-Boomer» stellen in der westlichen Welt aktuell die grösste Bevölkerungsgruppe. Immer mehr kommen Jahr für Jahr ins Rentenalter. Der demografische Wandel ist für unsere Gesellschaft eine echte Herausforderung. Die «Silver Server» sind vital, vermögend und unternehmungslustig. Aber sind sie auch glücklich? Sehen sie einen Sinn in dem wie sie ihre letzten 30 Lebensjahre füllen? Am Beispiel der Inselbewohner von Okinawa lernst du, was es braucht, um deinem Leben einen Zweck zu geben, für den es sich zu leben lohnt.

09.45 Uhr, Wendelin Niederberger
Visionäre Erfolgs-Akademie, Wilen/CH

Zeitenwende, Paradigma-Wechsel oder Transformation sind die Schlagwörter, welche die aktuelle Epoche der Menschheits-Geschichte umschreiben. Aber ist diese «Zeit» wirklich schlecht oder not-wendig, um eine positive Entwicklung zu ermöglichen?

«Es gibt keinen stärkeren Klebstoff als Gewohnheiten.» Wir haben die Tendenz, turbulente Phasen im Leben oder in der Gesellschaft als bedrohend wahrzunehmen. Erst im später erkennen wir, wie wichtig es war, dass diese Veränderungen stattfinden konnten. Hier erfährst du, warum es keinen Grund gibt, am Alten festzuhalten und die neue Zeit mit offenem Herzen zu empfangen

11.00 Uhr, Claudia Wanger und Nils Müller
Bauernhof und Beiz zur Chalte Hose, Forch, Zürich/CH

«Ehrfurcht vor dem Leben!» Gilt das auch für Tiere? «Wir lieben unsere Tiere, deshalb töten wir sie selber – stressfrei unter Artgenossen auf der Weide, wo sie schon zur Welt bekommen sind.» Mit der Genehmigung der Weide- und Hoftötung schreibt das Bauernpaar Tierschutz-Geschichte. Hier erfährst du, warum würdevolles Sterben nicht nur für Tiere dir Regel sein sollte.

Das Sterben gehört zum Leben mit dazu. Aber wie wir sterben, darüber reden wir selten. Viele Jahre war es verboten, die Tiere auf dem Hof zu töten. Sehr zum Leidwesen der armen Lebewesen. 10 Jahre musste das Bauernpaar dafür kämpfen, damit die Tiere angstfrei aus dem Leben scheiden können. Das ist einmalig in Europa und damit gehören sie zu den Pionieren. Wie können auch wir Menschen ein wesensgerechtes Leben führen, wie die glücklichen Tiere auf dem Hof im Küsnachter Berg.

13.30 Uhr, Dr. Roberta Rio
Gastprofessorin Universität Bologna, Autorin des Buches «Der Topophilia Effekt», Velden/AT

Die Zeit existiert nur, weil es Raum gibt. Wie prägen uns die Räume, in denen wir wohnen, arbeiten oder Urlaub machen, unser Leben? Die Wissenschaftlerin präsentiert dir die Studien, welche belegen, dass manches, was wir für Schicksal halten, von den Orten beeinflusst ist, in denen wir uns aufhalten.

Räume beeinflussen unser Leben. Das wissen wir nicht erst, seit Feng Shui im Westen bekannt geworden ist. Jahrtausende lang war das Teil des Menschheitsbewusstseins, erklärt die Historikerin. Mit der Deutungshoheit der Naturwissenschaften verschwand dieses Wissen allmählich. Die Methode, die sie bei der Analyse von Orten anwendet, präsentierte sie erstmals an der Universität in Glasgow. Du darfst gespannt sein zu erfahren, woran es liegt, dass Orte Menschen wirtschaftlich besonders erfolgreicher machen und andere nicht.

14.30 Uhr, Ivo Muri
Zeitforscher und Gründer des Forschungsinstituts «Nomos der Zeit», Sursee

Vielen Menschen ist intuitiv klar, Zeit ist Geld – aber warum ist Zeit Geld? Verwechseln wir eventuell die Zeit mit der Uhr? Ivo Muri zeigt die Treibermechanik auf, die hinter dem Phänomen «Zeit ist Geld» steckt. Diese Mechanik lässt uns uns keine Ruhe und drängt Dich permanent, noch mehr zu tun – auch wenn du längst müde bist.

Ein Wirtschaftsmotor, der nur Beschleunigung kennt, muss an der Lebenswirklichkeit der Menschen und der Zunahme der Sozialkosten scheitern. Der Autor des Buches «Die drei Arten von Zeit», Ausstieg aus dem Hamsterrad, zeigt dir, wie du die «Zeit ist Geld-Mechanik» aktiv steuern und regeln kannst. Lasse dich überraschen, wie einfach wir Wirtschaftsprobleme lösen könnten, wenn wir die Wirtschaft aus Zeitperspektive analysierten.

16.00 Uhr, Michel Jordi
Gründer der «Swiss Ethno Watch», Initiant von «Ignite That Spark»,  Autor und Mentor, Genf/CH

Keiner kennt Zeit, oder zumindest Uhren besser als der kreative Kopf hinter den berühmten «Edelweiss- und Kuh-Uhren». Heute inspiriert er Menschen, ihre Zeit mit mehr Sinn zu füllen und ermutigt sie bei der Verwirklichung ihrer Vision.

Er ist ein wahrer Tausendsassa. Jeder kennt den kreativen Unternehmer. Michel Jordi ist eine Marke für sich. Er sagt: «Unternehmer zu sein bedeutet, das zu tun, was wir lieben, seine Passion zu leben und sein eigener Chef zu sein. Mit seiner Bewegung «Ingnite The Spark» ermutigt er Menschen sich zu befreien, das zu tun, was wir lieben und die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Oder einfach ausgedrückt: «Sein Ikigai voll und ganz zu verwirklichen.»

Der Treffpunkt Erfolg:

Jedes Jahr ein Highlight: brisante Themen, sieben grossartige Referenten und ein herzliches Wiedersehen

Gastgeber

Sei wieder live dabei
am 18. November 2022

beim

21. Treffpunkt Erfolg 2022

Ich freue mich auf Dich

.
Wendelin Niederberger

Termin

21. Treffpunkt Erfolg

Fr 18. November 2022
8.00 – 18.30 Uhr
Egerkingen

290.- CHF

inkl. Kaffeepausen und Mittagessen

So leicht ist Egerkingen zu finden:

Egerkingen liegt am Autobahnkreuz Luzern–Basel / Zürich–Bern.

Für einen Transfer vom Bahnhof-Egerkingen zum Hotel melden sie sich bitte bei Alpha-Taxi, Herr Viktor Bäcker,
Tel. 079 4456 73 54

Jetzt anmelden

Termin

21. Treffpunkt Erfolg

Fr 18. November 2022
8.00 – 18.30 Uhr
Egerkingen

290.- CHF

inkl. Kaffeepausen und Mittagessen

Annullations-Bedingungen

Ein Rücktritt bis 3 Wochen vor der Veranstaltung ist kostenfrei. Bei Abmeldungen 3 Wochen vor Kursbeginn oder später wird die volle Kursgebühr in Rechnung gestellt.

Annullations-Bedingungen

Ein Rücktritt bis 3 Wochen vor der Veranstaltung ist kostenfrei. Bei Abmeldungen 3 Wochen vor Kursbeginn oder später wird die volle Kursgebühr in Rechnung gestellt.

Impressionen 2000-2019