Skip to main content
Gesichter Lesen

Taoistisches Gesichter-Lesen: Donald Trump oder Hillary Clinton?

By 28. Oktober 2016Juni 6th, 2021No Comments

Taoistisches Gesichter-Lesen beschreibt Potentiale, die sich in den Merkmalen im Gesicht zeigen: Wer wird der bessere Präsident?

Immer wieder hört und liest man, dass man negative Charakterzüge im Gesicht ablesen kann. Das ist zum Glück nicht so! Ob sich jemand gut oder schlecht benimmt ist eine Entscheidung, die jeder Mensch für sich selber trifft. – Und ob etwas gut oder schlecht ist, bleibt eine Frage der Perspektive, die man einnimmt. Lesen Sie hier, was es zu den beiden Präsidentschaftskandidaten der US-Wahl zu sagen gibt.

Taoistisches Gesichter-Lesen ist eine alte Tradition, die auf der Grundlage der Chinesischen Medizin entwickelt worden ist. Die Formen und Symmetrien im Gesicht sind nicht zufällig entstanden. Sie sind Ausdruck der inneren seelischen Landkarte. Viele Menschen haben aufgrund ihrer Erfahrungen, den Zugang zu ihrem wahren Wesen verloren. Dieses wahre innere Licht wieder zu finden, ist die Aufgabe, der sich Taoistische Gesichter-Leser verschrieben haben.

Hat Donald Trump Führungspotential?

Es ist relativ leicht etwas über einen Menschen zu sagen, der in allen Medien präsent ist. Darum beleuchten wir hier Aspekte, die sich im Gesicht zeigen und weniger bekannt sind. Taoistisches Gesichter-Lesen ordnet die Menschen aufgrund ihrer Merkmale einem der 5 Elemente zu. Trump hat starke Augenbrauen, was auf Holz-Element hinweist. Da diese hell sind, fallen sie nicht so auf. Holz-Menschen sind die geborenen Führer. Sie entsprechen dem Frühlings-Prinzip: Alles muss aufbrechen, erneuert und geboren werden. Eine Neugeburt ist mit heftigen Wehen verbunden. Um Grenzen sprengen zu können braucht es eine gehörige Portion Agressivität. Sonst kann sich das Neue nicht durchsetzen. Das ist das Prinzip des Holz-Elements. Das ist weder gut noch schlecht. Es kommt immer darauf an, wie es angewendet wird.

Aufgrund seiner grossen Ohren und dem breiten Kinn, ist auch noch Wasser-Element vorhanden. Dieses Element wird seine Ziele konsequent verfolgen und nie aufgeben. Wasser kommt immer wieder zurück, wie die Wellen am Strand. Wasser findet auch immer einen Weg. Diese Kombination ist ein Hinweis darauf, dass Trump für politische Führungspositionen absolut geeignet ist.

Herkunft mit Schmerzen

Wie jemand seine Potentiale umsetzt, hat vor allem mit seinen Erfahrungen in der Kindheit zu tun. Hier sehen wir, dass Trump seine Haare tief in die Stirn fallen lässt. Die Stirn repräsentiert die Jahre zwischen 15 und 28 im Leben eines Menschen. Es ist aber auch der Bereich, der die Talente der Vorfahren zeigt, die man nutzen kann. Warum versteckt er die Stirn mit seinen Haaren? Vielleicht liegt es daran, dass sein Vater aus Deutschland stammt. In seinem Buch hat er jedoch Schweden angegeben. Schmerzen zeigen sich auch in seinen kaum geöffneten Augen. Die Augen sind die Repräsentanten des Herzens. Wenn man als Kind sehr viel Schmerz erfährt, schliesst man die Augen automatisch, um sein Herz zu schützen. Man muss sich also nicht wundern, wenn er diese Gefühle heute mit Kontrolle in Machtpositionen kompensieren will.

Im Taoistischen Gesichter-Lesen achtet man auch auf Verfärbungen im Gesicht. Hier fällt vor allem die weisse Haut unter den Augen auf. Dieser Bereich ist den Nieren zugeordnet. Die weisse Farbe zeigt, dass die Nieren „gefroren“ sind. Die Emotion, die diesen Zustand erzeugt, ist die Angst. Darum erstaunt es nicht, dass er die Grenzen schliessen und für mehr Sicherheit sorgen will. Findet man genügend Wähler, denen es auch so geht, gewinnt man die Wahlen. Was man auch immer von Donald Trump halten mag, eines ist sicher: Es muss Leute geben, die ihm ihre Stimme gegeben haben.

Wird Hillary Clinton eine gute Präsidentin?

Im Taoistischen Gesichter-Lesen geht es nicht darum zu erkennen, was an einem Menschen falsch ist, sondern darum, welche Fähigkeiten er mit in dieses Leben gebracht hat. Wir sind dazu da, unsere Potentiale zum Ausdruck zu bringen. Tun wir das nicht, werden wir unglücklich. Wie wir das tun, darüber entscheiden nur wir selber. Wir haben die freie Wahl, was wir aus unserem Leben machen. Es ist uns vollkommen frei gestellt, wie wir unsere Fähigkeiten einsetzen.

Viele Zeichen für Macht

Was bei Hillary Clinton sofort auffällt ist das breite Gesicht. Das ist ein Zeichen dafür, dass sie die Führung übernehmen kann. Wer ein solches Amt übernimmt, braucht entsprechende Merkmale im Gesicht, sonst wird es schwierig, die Dinge umzusetzen. Barack Obama hatte zuwenig dieser Merkmale und scheiterte mit seinen Ideen ständig an der Opposition. Clinton hat auch ein kräftiges nach vorne stehendes Kinn, was ihren Willen und Durchsetzungskraft zum Ausdruck bringt. Das braucht es, wenn man eine solche Position erfolgreich ausführen will.

Warmherzigkeit und Empathie

Viele Zeichen von Hillary zeigen aber auch, dass sie die Machtposition nicht der Macht willen anstrebt. Sie möchte wirklich den Menschen dienen. Die Gesichtsform ist dem Erde-Element zugeordnet. Diese Menschen wollen, dass es allen gut geht. Sie hat auch weiche Gesichtszüge, die auf ein empathisches und einfühlsames Wesen hinweisen.

Sagt direkt, was sie denkt

Wenn man die Augen der beiden Kandidaten vergleicht, sieht man klar, dass Hillary runde grosse Augen hat. Wer solche Augen hat, verpackt seine Worte nicht in Watte, sondern sagt immer klar heraus, was gesagt werden muss. Weiter sind ihre Augenlider sehr gut sichtbar. Wer solche Augenlider hat, möchte sicherstellen, dass es allen um sie herum gut geht und dass sie sich gut in andere einfühlen können. Es zeigt aber auch, dass sie ihre Probleme nicht nach Aussen tragen, sondern im Inneren mit sich selbst verarbeiten.

Wer behält einen kühlen Kopf in brenzligen Situationen?

Hillary Clinton hat grosse Ohren, eine runde ausladende Stirn, einen breiten Kopf, einen breiten Nasenrücken und ein grosses Kinn. Mit solchen Merkmalen ausgestattet, behält sie die Übersicht auch dann, wenn schwierige Entscheide anstehen. Wer Präsident der Vereinigten Staaten ist, wird es nie allen Recht machen können. Man muss darauf vertrauen, dass auch schwierige Entscheide mit Weisheit und Mitgefühl getroffen werden. Hillary hat mehr Zeichen im Gesicht, die darauf schliessen lassen. Niemand weiss, wie im Hintergrund die Fäden gezogen werden, damit eigene Interessen durchgesetzt werden können. Auf alle Fälle macht Hillary Clinton aufgrund ihrer Gesichtszüge einen stabileren Eindruck als Donald Trump.  Selbstverständlich ist da nur ein kleiner Ausschnitt aus den vielen Zeichen, die man auch noch interpretieren könnte, aber für die Entscheidung, wer sich besser als Präsidentin oder Präsident eignet, sollte das reichen.

Wenn Sie auch wissen möchten, welche Potentiale und Fähigkeiten in Ihnen schlummern und noch nicht zum Ausdruck gebracht wurden, melden Sie sich zum Workshop „Taoistisches Gesichter-Lesen“ an. An diesem 2-Tages-Workshop erfahren Sie, wo Ihre eigenen Talente liegen. Inklusive Persönlichkeitstest und individuelle Analyse Ihrer Persönlichkeit.

Wenn Sie mehr über das wunderbare Werkzeug des Taoistischen Gesichter-Lesens wissen möchten, bestellen Sie das Buch dazu mit über 100 Handzeichnungen der verschiedenen Merkmale und der Beschreibung der 5-Elemente im Gesicht. Hier der Link zum Shop:
Potentiale aus dem Gesicht erkennen